... komm hin ... mach mit ... fühl dich wohl ...

Termine

  • 23.09.20 - 05.11.20

    [Termine Oktober 2020] Termine Oktober 2020

    Veranstaltungen und Kurse Oktober 2020

     

     

     

    Do., 01.10.

    Stillstundemit der AFS Stillberaterin Flori Hopp, 9.30-11 Uhr, kostenlos, mit Anmeldung


    Fr., 09.10.

    Beginn Babymassage mit der Kinderkrankenschwester Michaela Kotlar, 9.30-10.30 Uhr, für Babys von 6 Wochen bis etwa 8 Monate, Kosten 48 Euro inkl. Öl und Skript, mit Anmeldung


    Fr., 09.10.

    Selbsthilfegruppe „Menschen mit Zwangserkrankungen“18.30-19.30 Uhr, weitere Informationen und Anmeldung im Mittendrin-Büro


    Sa., 10.10.

    Aktionstag „Zu viel home, zu wenig office? – Frauen und die Corona-Krise“in der Kemnather Mehrzweckhalle, 14-18 Uhr, mit großer Podiumsdiskussion, Vortrag, Grußworten von Prof. Jutta Allmendinger und Deutschlands „First Lady“ Elke Büdenbender, unterstützt vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“, kostenlos, mit Anmeldung


    Di., 13.10.

    Vortrag „Babys Ernährung im ersten Lebensjahr“mit Oekotrophologin Eva Gibhardt, 9.30 – 11.00 Uhr, kostenlos, mit Anmeldung

    Di., 13.10.

    Vortrag „Essen für ein starkes Immunsystem“mit der Ernährungsberaterin Tanja Franz, 19-20.30 Uhr, Kosten 5 Euro, mit Anmeldung


    Mi., 14.10.

    Aquarellkursmit dem Chamer Künstler Günter Haslbeck, 18.30-21.30 Uhr, Kosten 15 Euro inkl. Material, mit Anmeldung


    Mi., 21.10.

    Trauertreffmit Trauerbegleiterin Elke Burger, 18.00-20.00 Uhr,               mit Anmeldung, weitere Informationen unter 09642/1699


    Sa., 24.10.

    Reparaturcafé mit Techniksprechstunde für Seniorenmit unseren Ehrenamtlichen, Computerexperte Jürgen Blumberg und den Ehrenamtlichen des Jugendrotkreuz Kemnath, 14.00 – 16.00 Uhr, weitere Informationen und Anmeldung im Mittendrin-Büro


    So., 25.10.

    „Raus in die Natur! – Spaß und Bewegung bei jedem Wetter“ mit Wanderführerin Martina Dötsch, für Eltern mit Kindern von 2-3 Jahren, 14.30-16.00 Uhr, Treffpunkt beim Herrnhölzl wird bekannt gegeben, kostenlos gefördert vom AELF Tirschenreuth, mit Anmeldung


    Di., 27.10.

    Vortrag „Ernährung für Schwangere“mit Oekotrophologin Kristina Heinzel-Neumann, 19.00-20.30 Uhr, kostenlos, mit Anmeldung


    Mi., 28.10.

    Aquarellkursmit dem Chamer Künstler Günter Haslbeck, 18.30-21.30 Uhr, Kosten 15 Euro inkl. Material, mit Anmeldung

     

     

     

    Natürlich finden alle unsere Angebote mit einem eigenen Hygienekonzept und einer

     

    beschränkten Teilnehmerzahl statt.

     

    Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

     

    Vor Kursbeginn muss ein Fragebogen zum Ausschluss einer Corona-Infektion ausgefüllt werden.

     

    Menschen, die Anzeichen einer Erkältungserkrankung oder Fieber haben, dürfen nicht an den Veranstaltungen teilnehmen.

     

    Beim Betreten und Verlassen der Räume muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

    14:59 - 14:59 Uhr

  • 10.10.20

    [Aktionstag 10.10.2020] Aktionstag "Zu viel home, zu wenig office? - Frauen und die Corona-Krise"

    Aktionstag "Zu viel home, zu wenig office? - Frauen und die Corona-Krise"

     

    Was hat Corona mit Frauen gemacht? Homeschooling, eingeschränkte Kinderbetreuung, Arbeiten im systemrelevanten Beruf, mangelnde Entlastung bei der Pflege von Angehörigen, Homeoffice und Kurzarbeit. Welche Auswirkungen hat die Krise auf uns Frauen? Welche Möglichkeiten eröffnen sich? Was muss sich dringend ändern?

    Am Samstag, den 10.10.2020 laden wir herzlich zum Aktionstag "Zu viel home, zu wenig office? - Frauen und die Corona-Krise" in die Kemnather Mehrzweckhalle ein. Von 14-18 Uhr könnt Ihr Euch in Chatrooms mit Expertinnen austauschen, Vorträge zum Thema hören, bei unserer Podiumsdiskussion teilnehmen und Euch vernetzen.

    Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung werden anwesend sein und Eure Impulse und Anregungen mit in die berufliche Welt nehmen.

    Gefördert wird diese Veranstaltung vom Bundesprogramm "Demokratie leben!" und der Stadt Kemnath

    Das im Mittendrin gegründete berufliche Netzwerk für Frauen "WeiberWerk" ist bei der Organisation natürlich ganz vorn mit dabei.

     

    Selbstverständlich haben wir ein spezielles Hygienekonzept entwickelt, das strikt eingehalten wird.
     

    Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung unter team@mittendrin-kemnath.de möglich.


    Der Eintritt ist - dank der Förderungen durch "Demokratie leben!" und die Stadt Kemnath - frei.

     

    Eine kostenlose Kinderbetreuung ist nach Anmeldung möglich.

     

     

     

    Zielsetzungen dieses Aktionstags:

     

    1.      Aufzeigen der Auswirkungen der Coronakrise auf Frauen (Homeschooling, Kontaktbeschränkungen, fehlende Kinderbetreuung, Kurzarbeit, gering bezahlte Arbeit in systemrelevanten Berufen, etc.)

     

    2.      Ermöglichen von Erfahrungsaustausch der Frauen untereinander

     

    3.      Sichtbarmachung der Brisanz des Themas für Verantwortliche in Politik und Wirtschaft

     

    4.      Aufzeigen der Möglichkeiten, welche die Pandemie eröffnet (Homeschooling, flexible Arbeitszeiten)

     

    5.      Finden von neuen Impulsen, Handlungsansätzen und Unterstützungsmöglichkeiten

     

     

     

     

     

    Ablauf:

     

    14.00 Uhr: Begrüßung durch das Organisationsteam mit kurzer Einweisung in die Hygienemaßnahmen

     

    Begrüßung durch die Schirmherrinnen: Kemnaths dritte Bürgermeisterin Katharina Hage und Claudia Grillmeier, Organisatorin der Aktion Lichtblicke

     

    Begrüßung durch die Koordinatorin von „Demokratie leben!“ Dr. Jennifer Scheffler


     

    14.15 Uhr: Grußwort von Prof. Jutta Allmendinger, Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung


    14.25 Uhr: Grußwort von Elke Büdenbender, Juristin und „First Lady“ Deutschlands


     

    14.35 Uhr: Vortrag Professorin OTH (wird noch abgeklärt) mit Fragerunde oder Austausch über die beiden Grußworte

     

     

     

    15.00 Uhr: „Chatrooms“ zu den Themen

    „Was waren besondere Herausforderungen während der Pandemie und wie seid Ihr damit umgegangen?“

    „Welche Chancen entwickeln sich aus der Krise für Frauen?“

    „Welche Rahmenbedingungen braucht es für weitere vergleichbare Situationen?“

    „Fragen für die Podiumsdiskussion“

     

     

     

    16.00 Uhr: Pause mit Catering und Austausch, Umbau für die Podiumsdiskussion

     

     

     

    16.30 Uhr: Podiumsdiskussion basierend auf den Ergebnissen der „Chatrooms“ mit

     

    Anette Kramme (Parlamentarische Staatssekretärin),

     

    Elisabeth Bayer (Personalleiterin Siemens Healthineers Standort Kemnath),

     

    Holger Schedl (Kreisgeschäftsführer BRK Tirschenreuth),

     

    Heidrun Schelzke-Deubzer (Kreisrätin und Mittelschullehrerin) und

     

    einer Vertreterin der OTH Amberg/Weiden

     

     

     

    Moderation: Jennifer Reber und Jessika Wöhrl-Neuber

     

     

     

    17.30 Uhr: Ausklang der Veranstaltung mit Schlusswort und Austausch

     

    Möglich wären auch kleinere, spontane Gesprächsrunden – je nach Interessenlage der Teilnehmenden



    Herzlich eingeladen sind Frauen jeden Alters, die sich im Spannungsfeld der verschiedenen Rollenmuster und Anforderungen befinden. Natürlich sind auch Männer herzlich willkommen :)

     

     

     

     

     

     

     

    18:11 - 18:11 Uhr